Lufbildaufnahme der Stadt Brackenheim im Frühjahr

Städte und Gemeinden zukunftsgerecht weiterentwickeln

Lebendige Ortskerne, klimagerechte Innenentwicklung, verantwortlicher Umgang mit Flächen und Ressourcen, ansprechende Baukultur: Das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen setzt sich für eine ökologische und soziale Stadt- und Gemeindeentwicklung ein.

Collage aus mehreren Fotos zum Thema 50 Jahre Städtebauförderung
  • Städtebauförderung

Schwerpunktaufgabe der Gemeinden

Seit 1971 leistet die Städtebauförderung in Baden-Württemberg mit einem Fördervolumen von bisher rund 7,3 Milliarden Euro einen bedeutenden Beitrag zur  Entwicklung von Städten und Gemeinden.

Luftbild vom Gewerbepark, 2020
  • Stadtentwicklung und Baukultur

Gestalteter Lebensraum braucht Leitlinien

Das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen setzt sich für eine ökologische und soziale Stadt- und Gemeindeentwicklung nach den Bedürfnissen ihrer Bewohner und Bewohnerinnen ein.

Aktuelles zu Städtebau und Stadtentwicklung

Jurysitzung des Staatspreises Baukultur 2024

27 Projekte für den Staatspreis Baukultur nominiert

Ministerin Nicole Razavi MdL: „Mit dem Staatspreis fördern wir eine neue Umbaukultur im Land.“

Ehemalige Tonofenfabrik in Lahr

„Nördliche Altstadt“ in Lahr erfolgreich saniert

Ministerin Razavi: „Durch die gute Zusammenarbeit von öffentlicher und privater Hand konnte die Stadt Lahr nachhaltig belebt werden.“

Ehemalige Gaststätte Lamm im Ortskern von Bissingen

Erfolgreiche Ortskernsanierung in Bissingen

Die Städtebaumaßnahme „Ortskern III“ in Bissingen an der Teck wurde mit Landesfördermitteln erfolgreich abgeschlossen.

Mitfahrbank in Stuttgart-Kaltental

Nichtinvestive Städtebauförderung für 17 Kommunen

Ministerin Nicole Razavi MdL: „Das lokale Engagement ist für den nachhaltigen Erfolg der städtebaulichen Erneuerung essenziell.“

Zentraler Omnibusbahnhof Pforzheim (ZOB)

Land fördert sieben Gestaltungsbeiräte mit rund 104.000 Euro

Ministerin Razavi: „Gestaltungsbeiräte sind ein Riesengewinn für die lokale Baukultur und für die Menschen vor Ort.“

Fünf Frauen stehen an einem Hochbeet und gärtnern.

NIS-Förderprogramm: Antragsfrist verlängert

Noch bis 30. November 2023 können Städte und Gemeinden fortlaufend Anträge stellen.

Ein Mädchen schaukelt auf einem Spielplatz

20 Millionen Euro für lebendige Stadt- und Ortskerne

Das Land fördert 32 Städte und Gemeinden im Rahmen des Investitionspakts Baden-Württemberg Soziale Integration im Quartier (Landes-SIQ).

Bundesgartenschau BUGA Heilbronn 2019

Gestaltungsbeiräte werden gefördert

Baden-Württemberg lobt die Förderung kommunaler Gestaltungsbeiräte für die Jahre 2024 und 2025 aus.

BUGA23 Mannheim Willkommensbereich Spinelli-Gelände

Baukultur-Ausstellung auf der BUGA in Mannheim

Die Ausstellung „Wir bauen BW“ ist vom 7. bis 16. Juli auf der Bundesgartenschau in Mannheim zu sehen.

Aufbau der Baukultur-Ausstellung auf der Gartenschau Balingen

Baukultur-Ausstellung in Balingen

Die Ausstellung „Wir bauen BW“ ist noch bis zum 25. Juni auf der Gartenschau in Balingen zu sehen.

Wohnungsbau im „Plouquet-Areal“ in Heidenheim an der Brenz

Städtebauförderprogramm 2024 startet

Städte und Gemeinden können bis 2. November 2023 Anträge stellen

Bundesgartenschau BUGA Heilbronn 2019

Land lobt Staatspreis Baukultur 2024 aus

Im Fokus steht dieses Mal das Umbauen und Weiterentwickeln von Städten und Gemeinden.

Blick auf das Sternen-Areal in Östringen

Ausschreibung für Landes-SIQ startet

Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg können ab sofort Anträge für den Investitionspakt Baden-Württemberg Soziale Integration im Quartier stellen.

Luftbild vom Quartier Kanadaring in Lahr

Land bewilligt 239 Millionen Euro Städtebauförderung

Rund 19.000 Wohnungen sollen im Zuge der geförderten Maßnahmen 2023 entstehen. Davon rund 2.600 in den neu hinzu gekommenen Sanierungsgebieten.

Fünf Frauen stehen an einem Hochbeet und gärtnern.

Nichtinvestive Städtebauförderung (NIS) 2023

Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg können ab jetzt Anträge für die nichtinvestive Städtebauförderung (NIS) stellen.

Ministerin Nicole Razavi MdL bei der Urkundenübergabe zur regionalen Baukulturinitiative Hohenlohe-Tauberfranken

Baukultur Hohenlohe-Tauberfranken

Ministerin Nicole Razavi MdL bei der feierlichen Urkundenübergabe in Pfedelbach: „Die Projekte stehen für eine lebendige Baukultur im Nordosten Baden-Württembergs.“

Verabschiedung der neuen Regierungsbaumeisterinnen und Regierungsbaumeister 2023

Die neuen Regierungsbaumeisterinnen und -baumeister 2023

Die Absolventinnen und Absolventen des Städtebau-Referendariats wurden nach erfolgreicher Prüfung verabschiedet.

Agnes-Schultheiß-Platz in der Weststadt in Ulm

Tag der Städtebauförderung 2023

Die Auftaktveranstaltung zum bundesweiten Aktionstag am 13. Mai 2023 findet in Ulm statt. Mit dabei sind auch Bundesministerin Geywitz und Ministerin Razavi.

Ministerin Nicole Razavi MdL eröffnet die Ausstellung „Wir bauen BW – 70 Jahre Baukultur in Baden-Württemberg“ in Ulm.

Baukultur-Ausstellung in Ulm eröffnet

Ministerin Razavi: „Gerade die Neue Mitte hier in Ulm zeigt, wie dynamisch der Transformationsprozess ist, in dem sich unsere Städte und Gemeinden befinden.“

Neubau des Jugendhauses in Gomaringen mit Funpark

SIQ-Fördermittel für 16 Kommunen erhöht

Das Land stellt im Rahmen des Bund-Länder Investitionspakts Soziale Integration im Quartier (SIQ) weitere 4,29 Millionen Euro für 16 Sanierungsprojekte bereit.

Blick auf das energetisch sanierte Passivhochhaus Bugginger Straße 50 in Weingarten-West

Quartier „Weingarten-West“ in Freiburg erfolgreich saniert

Ministerin Razavi: „Mithilfe der Städtebauförderung wurde in Weingarten-West in erheblichem Umfang Wohnraum geschaffen und modernisiert.“

Schlossplatz der Stadt Göppingen

Land fördert Gestaltungsbeiräte

Rund 107.000 Euro Förderung für die Städte Friedrichshafen, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Langenau, Laupheim, Nürtingen und Stuttgart

Ministerin Nicole Razavi MdL bei ihrer Haushaltsrede im Landtag

„Wir führen die Wohnraumförderung von Rekord zu Rekord.“

Anlässlich der Beratungen über den Landeshaushalt 2023/24 hat Ministerin Nicole Razavi MdL am Freitag (16. Dezember) im Landtag die wichtigsten Vorhaben des Ministeriums für Landesentwicklung und Wohnen vorgestellt.

Hakro ConceptStore in Schrozberg

„Baukultur Hohenlohe-Tauberfranken“: 44 Projekte ausgezeichnet

Ministerin Razavi: „Ich bin beeindruckt von der Vielfalt und vom Ideenreichtum der Projekte.“

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Auftaktsitzung des Beirats Zukunft Handel/Innenstadt am 6. Dezember 2022

Auftaktsitzung des Beirats Zukunft Handel/Innenstadt

Wohnungsbauministerin Nicole Razavi und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut: Alle Innenstadt-Akteure müssen an einem Strang ziehen.

Alle Beteiligten stehen gemeinsam vor einem im Bau befindlichen Wohngebäude.

Wohnbaureise von Ministerin Razavi nach Heidelberg und Karlsruhe am 12. August 2021

Auf unserer Wohnungsbaureise (12. August 2021) stellen wir Projekte vor, die beispielgebend für den Wohnbau in Baden-Württemberg sind. Stationen: Heidelberg (Bilder 1 bis 3) und Karlsruhe (Bilder 4 bis 8)

Bodnegg 3

Wohnbaureise von Ministerin Razavi nach Bodnegg und Ravensburg am 3. August 2021

Auf unserer Wohnbaureise (3. August 2021) stellen wir Projekte vor, die beispielgebend für den Wohn in Baden-Württemberg sind. Stationen: Bodnegg (Bilder 1 bis 4) und Ravensburg (Bilder 5 bis 10)