Städtebauförderung

Städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Nördlicher Stadteingang“ in Bühl erfolgreich abgeschlossen

Nördlicher Stadteingang in Bühl

Ministerin Nicole Razavi MdL: „Mit Hilfe der Städtebauförderung wurde die Innenstadt von Bühl lebendig und zukunftsfähig gestaltet“

Die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Nördlicher Stadteingang“ in Bühl (Landkreis Rastatt) wurde erfolgreich abgeschlossen. Mit insgesamt rund 4,1 Millionen Euro Finanzhilfen – darunter rund 2,3 Millionen Euro vom Bund – hat das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen die Sanierung gefördert. „In Bühl ist beispielhaft zu sehen, wie es mit Hilfe der Städtebauförderung gelingen kann, die Innenstadt lebendig und zukunftsfähig umzugestalten und für die Bewohnerinnen und Bewohner zu einem attraktiven Wohnort zu machen“, erklärte Ministerin Nicole Razavi MdL heute (27. April 2022) anlässlich des Abschlusses dieser Sanierung. Dies sei – gerade jetzt, wo Innenstädte durch die Pandemie sehr gelitten hätten – ein besonders wichtiger Förderschwerpunkt des seit mehr als 50 Jahren bestehenden Programms.

Die Städtebauförderung ist ein lernendes Programm, so dass mit den Fördermitteln des Bundes flexibel auf immer wieder neue Herausforderungen reagiert werden kann. „Wir unterstützen damit die Kommunen dabei, Quartiere aufzuwerten, Brachflächen neu zu nutzen, Wohnraum zu schaffen und Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung umzusetzen. Zudem löst jeder Fördereuro bis zu acht weitere Euro an Folgeinvestitionen aus, was nachhaltig auch Beschäftigungsimpulse im regionalen Baugewerbe und Handwerk erzeugt“, so die Ministerin.

Verbesserungen am nördlichen Stadteingang

Im Bereich des nördlichen Stadteingangs von Bühl wurde die Verkehrssituation erheblich verbessert, so dass eine Neuordnung und die Sanierung von Straßen am „Bühler Tor“ möglich waren. Mehrere Gebäude wurden abgebrochen, ein Kreisverkehr eingerichtet und der Bereich der Einfahrt in die Hauptstraße verkehrsberuhigt. Ein Investor baute dort ein modernes Geschäfts- und Bürohaus und es entstanden altersgerechte Seniorenwohnungen mit Betreuungsangebot. Zudem wurde der Dreherplatz mit Bänken und Spielgeräten neugestaltet.

Die Rathäuser I und II wurden in mehreren Schritten saniert. Das Rathaus II, in dem das Bürger-, Standes- und Ordnungsamt untergebracht sind, wurde barrierefrei gestaltet. Im Rathaus I wurden das Treppenhaus und der Sitzungssaal saniert, der Brandschutz verbessert und der historische Eingang zum barrierefreien Haupteingang umgebaut. Alle Bewohnerinnen und Bewohner haben so nun einen freundlichen und unkomplizierten Zugang zu allen Dienstleistungen.  

Umgestalteter Kirch- und Marktplatz wird rege genutzt

Danach wurde der Kirch- und Marktplatz umgestaltet. Dabei konnten die bestehenden Bäume erhalten, fünf neue Bäume gepflanzt und ein Zugang zum Bach hergestellt werden. Zudem wurde der Platz neu gepflastert und mit Sitz- und Liegegelegenheiten ausgestattet. Dort finden nun der Wochenmarkt und kleinere Feste und Events statt und der Platz ist für die Bewohnerinnen und Bewohner zu einem beliebten Ort geworden, der zum Verweilen und zur Begegnung einlädt. Dies wird auch sehr rege genutzt. Mehrere private Eigentümer nutzten die Gelegenheit und modernisierten ihre Gebäude. Insgesamt wurden drei leerstehende Wohnungen im Rahmen der Sanierung reaktiviert und fünf weitere modernisiert.

In Bühl wird der Weg zur lebendigen Innenstadt mit der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme „Südlicher Stadteingang“, die 2020 mit insgesamt 1,4 Millionen Euro Bundes- und Landesfinanzhilfen ins Städtebauförderprogramm aufgenommen wurde, fortgesetzt und abgerundet. Eine weitere städtebauliche Erneuerungsmaßnahme im Teilort Neusatz hat die Stadt vor kurzem abgeschlossen.

Porträt von Ministerin Nicole Razavi

Nicole Razavi

Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen

Mehr
Das Bürgerzentrum Altenberghalle im Ortskern von Sulzburg-Laufen
  • Städtebauförderung

Städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Ortsmitte Laufen“ in Sulzburg erfolgreich abgeschlossen

Historische Gebäude in Esslingen
  • Neues Sonderprogramm

Wohnraum schaffen in denkmalgeschützten Gebäuden

Innenentwicklung
  • Flächenmanagement

Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ geht 2022 gestärkt an den Start

Annonaygarten Stadt Backnang
  • Städtebau

Städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Obere Walke“ in Backnang erfolgreich abgeschlossen

Baukran für eine Baustelle in der Innenstadt von Stuttgart für Wohnbebauung
  • Kabinett billigt Verordnung

Mehr Instrumente für die Kommunen zur Schaffung von Wohnraum

Wandernde Familie
  • Neue amtliche Wanderkarten

"Tolle Wandererlebnisse für jede und jeden"

Ministerin Razavi und Präsident Jakob schauen Luftbilder an
  • Digitalisierung

Luftbilder aus über sechs Jahrzehnten per Knopfdruck

Evangelische Kirche in Murrhardt
  • Denkmalförderung

Land fördert 68 Kulturdenkmale mit rund 5,3 Millionen Euro

Bauministerin Nicole Razavi spricht auf der Regierungspressekonferenz
  • Denkmalschutz

Landesregierung will UNESCO-Welterbestätten in Baden-Württemberg vernetzen

Ministerialdirektor Dr. Christian Schneider überreicht den neuen Baureferendarinnen und -referendaren die Urkunden
  • Baureferendariat

Regierungsbaumeisterinnen und -baumeister verabschiedet

Treffen in Stuttgart mit Thomas Bopp Verband Region Stuttgart, Verbändesprecher Matthias Proske und Ministerin Nicole Razavi
  • Planungsoffensive

"Ich setze bei der Energiewende auf die starken Regionalverbände"

Modellhaus im Wollschal eingewickelt auf einer Wohnungsheizung
  • Heizkosten

Ministerin Razavi begrüßt Verdopplung des Heizkostenzuschusses

Oberer Marktplan in Schorndorf
  • Städtebau

Land legt Investitionspakt SIQ neu auf

Mietpreisschilder auf einem Stadtbild
  • Mietspiegel

Land fördert Kooperationen bei qualifizierten Mietspiegeln

Mit SIQ-Mitteln saniertes Backhaus in Beilstein-Schmidhausen
  • Städtebau

Sanierung des Backhauses Schmidhausen in Beilstein mit SIQ-Mitteln abgeschlossen

Ministerin Nicole Razavi moderiert die digitale Bauministerkonferenz
  • Bauministerkonferenz

Die Ergebnisse der 139. Bauministerkonferenz

Ein Mädchen schaukelt auf einem Spielplatz
  • Städtebau

Investitionspakt SIQ: Land erhöht Fördermittel für 18 Kommunen 

Sanierte Kindertagesstätte Tausendfühler in Freiburg
  • Städtebauförderung

Kindertagesstätte in Freiburg dank der Städtebauförderung fertiggestellt

Ministerin Nicole Razavi spricht im Landtag
  • Wohnraumförderung

Trendwende in Sicht: rund 2.000 neue Sozialwohnungen im vergangenen Jahr

Rohbaublockhaus im Neubaugebiet
  • Wohnungsbau

Ministerin Razavi: Bundesregierung muss sagen, wie es mit KfW-Förderung weitergeht

Bildercollage des Reallabors Wohnen in Stuttgart-Rot
  • Wohnraumoffensive BW

Projekte gesucht: 3. Förderrunde „Patenschaft Innovativ Wohnen BW" startet

Eine Gruppe Fahradfahrer fahren durch die Stadt
  • Namensbeitrag

Lindlohr: langfristig planen, dynamisch handeln - So werden unsere Städte nachhaltig

Die sanierten Talvogteischeunen in Kirchzarten
  • Denkmalschutz

Städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Talvogtei“ in Kirchzarten abgeschlossen

Moderne Mehrfamilienhäuser mit Grünanlage
  • Wohnraumförderung

Landesregierung gestaltet soziale Wohnraumförderung noch attraktiver