Denkmalschutz

Mineral-Freibad Bad Wimpfen – Kulturdenkmale gleich um die Ecke entdecken

Das Mineral-Freibad Bad Wimpfen

Reihe „Sonnige Aussichten, Wanderlust und Badespaß – Kulturdenkmale gleich um die Ecke entdecken“; Teil 3: Badespaß im Denkmal

Heute: Mineral-Freibad Bad Wimpfen – Sportbad mit historischem Sprungturm
 

Vom denkmalgeschützten Sprungturm ins kühle Nass: Wer hätte das gedacht; auch ein Sprungturm kann ein Kulturdenkmal sein. Der 10-Meter-Turm aus Eisenbeton im 1937 eröffneten Mineral-Freibad Bad Wimpfen (Lkr. Heilbronn) steht wie das Freibad selbst unter Denkmalschutz. Dabei lässt sich der Sprungturm als Symbol für das veränderte Schönheitsideal der Deutschen um die 1930er Jahre betrachten. Ein durchtrainierter Körper und braune Haut galten anders als zuvor als gesund – bis dahin hatte noch das Ideal von weißer Haut und einem möglichst zarten Körper vorgeherrscht. Das veränderte Körperbewusstsein spiegelte sich auch in der Bauart der Freibäder wider.

Das Mineral-Freibad Bad Wimpfen ist ein Musterbeispiel für die Sportbäder der damaligen Zeit. Der erhaltene Sprungturm hat dabei Seltenheitswert. „Der 10-Meter-Turm mit zugehörigem Sprungbecken ist die einzig bislang bekannte Wassersprunganlage dieser Zeit, die in Baden-Württemberg überliefert ist. Der prominente Turm ist ein äußerst anspruchsvoll gestalteter Betonskelettbau in den Formen des Neuen Bauens, der unter Denkmalschutz steht“, so Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen – oberste Denkmalschutzbehörde des Landes.

Während frühe Freibäder um das Jahr 1900 meist nur aus einem Schwimmbecken und dicht daran angrenzenden Umkleidekabinen bestanden, entwickelten sie sich um das Jahr 1930 zu Sportstätten mit erweitertem Freizeitangebot – inklusive Liegewiesen. Einen nicht unwesentlichen Anteil an dieser Entwicklung hatten die Nationalsozialisten: Zunächst wollten sie lediglich mit viel Bewegung sowie Licht- und Luftbädern den Gesundheitszustand der Bevölkerung verbessern, später stand die Ertüchtigung der Jugend für ihre militärischen Ziele auf dem Programm.

Wegen der authentischen Überlieferung des Bades und des Sprungturms wurden Szenen des Films „Die Freibadclique“ (erschienen 2017), der im Zweiten Weltkrieg spielt, hier gedreht.

Das idyllisch am Neckarufer gelegene Freibad verfügt über ein kombiniertes Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken mit 20 bzw. 50 Metern Bahnlänge. Das unbeheizte Becken empfiehlt sich besonders bei hochsommerlichen Temperaturen als Abkühlung.

Springen Sie in filmischer Kulisse ins Wasser!

Porträt von Ministerin Nicole Razavi

Nicole Razavi

Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen

Mehr
Ministerin Nicole Razavi MdL (links) besucht die Wohnhochhausgruppe „Romeo und Julia“ in Stuttgart-Zuffenhausen
  • Denkmalschutz

Denkmalreise Tag 4: Külsheim, Langenburg-Unterregenbach, Stuttgart-Zuffenhausen und Wendlingen am Neckar

Beim ihrem Besuch der keltischen Viereckschanze Gerichtstetten bei Hardheim unterstützt Ministerin Razavi (Mitte) bei der Georadar-Messung
  • Denkmalschutz

Denkmalreise Tag 3: Gerichtstetten, Buchen-Bödigheim, Neckarbischofsheim und Rheinstetten

Ministerin Razavi besichtigt das Münster "Unserer Lieben Frau" in Radolfzell
  • Denkmalschutz

Denkmalreise Tag 1: Villingen-Schwenningen, Jestetten, Radolfzell und Insel Mainau

Ministerin Nicole Razavi MdL beim Besuch eines ehemaligen Vogtsbauernhofs in Villingen-Schwenningen.
  • Denkmalreise

Ministerin auf Denkmalreise: „Wohnen und Denkmalschutz sind kein Widerspruch“

Sprungturm des Freibads Markwasen in Reutlingen
  • Denkmalschutz

Freibad Markwasen Reutlingen - Kulturdenkmale um die Ecke entdecken

Sitzgelegenheit am Kelten-Erlebnis-Pfad Heidengraben
  • Denkmalschutz

Kelten-Erlebnis-Pfad Heidengraben - Kulturdenkmale gleich um die Ecke entdecken

Oberstation der Merkurstandseilbahn am Merkurberg in Baden-Baden
  • Denkmalschutz

Aussichtsturm Merkurberg mit Seilbahn in Baden-Baden – Kulturdenkmale gleich um die Ecke entdecken

Staatssekretärin Andrea Lindlohr eröffnet die Pop-Up-Ausstellung in Baden-Baden
  • Denkmalschutz

Pop-Up-Ausstellung in Baden-Baden feierlich eröffnet

Das Rheinstrandbad Rappenwört in Karlsruhe
  • Denkmalschutz

Rheinstrandbad Rappenwört - Kulturdenkmale gleich um die Ecke entdecken

Das Alemannenbad in Staufen im Breisgau
  • Denkmalschutz

Alemannenbad Staufen im Breisgau – Kulturdenkmale gleich um die Ecke entdecken

Der Keltenpfad Magdalenenberg
  • Denkmalschutz

Keltenpfad Magdalenenberg  - Kulturdenkmale in Baden-Württemberg entdecken

Nagold_Jettingen
  • Denkmalschutz

Archäologische Highlights rund um Nagold und Jettingen - Kulturdenkmale in Baden-Württemberg entdecken

Limestor
  • Denkmalschutz

Limespark Rainau mit Rundwanderweg zum Limestor - Kulturdenkmale in Baden-Württemberg entdecken

Federseemuseum Bad Buchau
  • Denkmalschutz

Archäologischer Moorlehrpfad und Federseemuseum Bad Buchau - Kulturdenkmale in Baden-Württemberg entdecken

Katharinenlinde
  • Denkmalschutz

Esslinger Katharinenlinde - Kulturdenkmale in Baden-Württemberg entdecken

Lembergturm
  • Denkmalschutz

Lembergturm bei Gosheim - Kulturdenkmale in Baden-Württemberg entdecken

Reichbergturm
  • Denkmalschutz

Raichbergturm in Albstadt - Kulturdenkmale in Baden-Württemberg entdecken

Opener Sommer
  • Denkmalschutz

Tipps für Ausflüge zu Denkmalen in Baden-Württemberg

Das Theater Baden-Baden (Foto: © dpa)
  • Denkmalschutz

Land unterstützt Baden-Baden bei Pflege von Welterbe

Das Theater Baden-Baden (Foto: © dpa)
  • Denkmalschutz

Baden-Baden in UNESCO-Welterbeliste aufgenommen