UNESCO-Welterbe

Le Corbusier

Le Corbusierhaus Weissenhofsiedlung in Stuttgart
Häuser von Le Corbusier in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung

Seit dem 17. Juli 2016 zählen die beiden Häuser des Architekten Le Corbusier (1887–1965) in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung zum Weltkulturerbe. Unter dem Titel „Das architektonische Werk von Le Corbusier - ein außergewöhnlicher Beitrag zur Moderne“ nahm die UNESCO an diesem Tag gleich mehrere seiner Bauten in die Liste des Welterbes auf.

Deutschland ist in der Serie mit zwei Häusern in Stuttgart beteiligt, die 1927 nach Entwürfen Le Corbusiers im Rahmen der Werkbundausstellung „Die Wohnung“ in der Weißenhofsiedlung entstanden. Mit dieser Ausstellung gelang es dem Deutschen Werkbund gemeinsam mit der Stadt Stuttgart ein bis heute wirksames Zeichen der Moderne zu setzen. Ihre besondere Bedeutung gewinnen die Häuser von Le Corbusier in Stuttgart als Prototypen für zwei unterschiedliche Wege der Standardisierung im Wohnungsbau. Bereits während der Ausstellung riefen sie in besonderem Maße begeisterte Zustimmung oder tiefe Ablehnung hervor.

Le Corbusier (1887-1965) gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Architekten und Städtebauer des 20. Jahrhunderts. Viele seiner Entwürfe und Werke haben einen außergewöhnlichen Symbolcharakter und inspirierten Architekten und Bauherren in vielen Ländern. Als Architekt und Städtebauer war er weltweit tätig.

Welterbestätten in Baden-Württemberg

In ganz Deutschland sind 51 Welterbestätten in die UNESCO-Liste eingetragen (Stand August 2021), sieben davon liegen in Baden-Württemberg: das Zisterzienserkloster Maulbronn (1993), die Klosterinsel Reichenau (2000), der obergermanisch-raetische Limes (2005), die Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen (2011), die beiden Le Corbusier-Häuser in der Stuttgarter Weissenhofsiedlung (2016), die Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb (2017) und Baden-Baden, unter dem Titel „Great Spas of Europe“ (2021). Alle sieben Welterbestätten im Land zeichnen sich durch ihren außergewöhnlichem universellen Wert, ihre Authentizität und Einzigartigkeit aus und gehören zum unschätzbaren und unersetzlichen Erbe der ganzen Menschheit.