Denkmalreise 2022

Ministerin Razavi besucht das Annexkastell in Osterburken

Ministerin Nicole Razavi MdL besichtigt das römische Annexkastell in Osterburken
Ministerin Nicole Razavi MdL steht vor der Rekonstruktion des Südtores des römischen Annexkastells in Osterburken.
Ministerin Nicole Razavi MdL besichtigt das römische Annexkastell in Osterburken
Ministerin Nicole Razavi MdL besichtigt das römische Annexkastell in Osterburken.
Ministerin Nicole Razavi MdL besichtigt das römische Annexkastell in Osterburken
Ministerin Nicole Razavi MdL besichtigt das römische Annexkastell in Osterburken.
Ministerin Nicole Razavi MdL besichtigt das römische Annexkastell in Osterburken
Ministerin Nicole Razavi MdL steht vor einer Figur am römischen Annexkastell in Osterburken.

Den zweiten Tag ihrer Denkmalreise 2022 startete Ministerin Razavi beim Annexkastell in Osterburken. Der Annexbau, der gegen Ende des 2. Jahrhunderts an die südliche Langseite des bestehenden Kastells angebaut wurde, stellt dabei eine Besonderheit dar. Über die Innenbebauung ist nur wenig bekannt, jedoch ermöglichen einige besondere Funde wie Pfeilspitzen und Münzen spannende Einblicke in die Spätzeit der römischen Anlage. So ist auch heute die römische Vergangenheit Osterburkens noch an vielen Stellen erfahrbar. Beispiele hierfür sind im Römermuseum Osterburken (Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums) zu sehen, das unter anderem die konservierte Ruine des Kastellbades und den begehbaren Wachtturmnachbau in Originalgröße zeigt.

Zurück zur Übersicht

// //