Digitalisierung

Luftbilder aus über sechs Jahrzehnten per Knopfdruck

Ministerin Razavi und Präsident Jakob schauen Luftbilder an

Das Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL), eine nachgeordnete Behörde des Ministeriums für Landesentwicklung und Wohnen, hat Ministerin Nicole Razavi MdL Anfang April im Ministerium über seine Arbeit am Digitalen Luftbildatlas informiert. Das Team um LGL-Präsident Robert Jakob (auf dem Foto rechts) erläuterte, dass man bereits rund 80 000 Luftbilder aus mehr als sechs Jahrzehnten digitalisiert habe. "Behörden können nun auf Knopfdruck auf die hochaktuellen und historischen Luftbilder zugreifen, und die Bürgerinnen und Bürger können auf virtuelle Entdeckungsreise durch die vergangenen Jahrzehnte gehen", so die Ministerin.

"Durch die Digitalisierung wird dieser einzigartige Datenschatz vor dem Verfall geschützt"

Der Aufbau des digitalen Luftbildatlas wurde 2018 im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive der Landesregierung begonnen. Insgesamt gibt es rund 400 000 analoge Luftbilder im Luftbildarchiv des LGL, die teilweise bis zurück in die 1930er Jahre reichen. "Durch die Digitalisierung wird dieser einzigartige Datenschatz vor dem Verfall geschützt", so LGL-Präsident Jakob. Für die Digitalisierung setzt das LGL eine Hochleistungskamera ein.

Luftbilder sind eine wichtige Informationsquelle

Luftbilder sind eine wichtige Informationsquelle: Man kann mit ihrer Hilfe zum Beispiel die Entstehung von Biotopen, die Ausdehnung von Wäldern und die Veränderung von Flussläufen verfolgen. Luftbilder helfen auch dem Kampfmittelbeseitigungsdienst beim Entdecken von Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie sind zudem eine wichtige Grundlage bei der Errichtung von Bauwerken, zeigen die Siedlungsentwicklung auf und werden in Landwirtschaft, Forst und Umwelt als wertvolle Datenbasis genutzt.

Weitere Informationen

Geoportal BW  

Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL)

Porträt von Ministerin Nicole Razavi

Nicole Razavi

Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen

Mehr