Stellenangebot: Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen

Zwei Referentinnen / Referenten (w/m/d) in der Zentralstelle

Beim Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg (MLW) sind in der Zentralstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Dienstposten

zwei Referentinnen / zwei Referenten (w/m/d)

mit Volljuristinnen / Volljuristen (w/m/d) oder
Politikwissenschaftlerinnen / Politikwissenschaftlern (w/m/d) oder
Verwaltungswissenschaftlerinnen / Verwaltungswissenschaftlern (w/m/d)
oder Kommunikationswissenschaftlerinnen / Kommunikationswissenschaftlern (w/m/d)

(unbefristete Beschäftigung bis Bes. Gr. A 14 bzw. E 13 / 14 TV-L in grundsätzlich teilbarer Vollzeit)

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Spiegelreferententätigkeit für eine Abteilung des MLW
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen aus dem Geschäftsbereich des MLW
  • Inhaltliche Ausgestaltung und Bearbeitung von thematischen Schwerpunkten in den Politikfeldern des Ressortbereichs des MLW
  • Abteilungsübergreifende politische und konzeptionelle Steuerung und Koordinierung
  • Kommunikation und Kooperation mit Stellen außerhalb des Ministeriums im Aufgabenbereich
  • Vorbereitung und Begleitung von Terminen der Amtsspitze

Ihr Profil:

  • Bei Volljuristinnen / Volljuristen erste juristische Prüfung und zweite juristische Staatsprüfung vorzugsweise mit jeweils mindestens befriedigendem Abschluss
  • Ansonsten Diplom-/Magisterabschluss an einer Universität bzw. ein Masterabschluss vorzugsweise mit überdurchschnittlichem Ergebnis. Ein Masterabschluss muss in einem akkreditierten Studiengang abgelegt worden sein
  • Bei einem Masterabschluss ist es von Vorteil, wenn der berufsqualifizierende Abschluss in derselben Fachrichtung abgelegt worden ist
  • Politisches Verständnis, insbesondere für Grundsatzfragen, das möglichst in der bisherigen beruflichen Tätigkeit zum Ausdruck gekommen ist
  • Offenheit und Kreativität zur Lösung neuer Aufgaben
  • Bereitschaft, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten und breite Themenbereiche abzudecken
  • Berufserfahrung in der Ministerialverwaltung oder bei einem Verfassungsorgan sind von Vorteil
  • Erfahrungen mit parlamentarischen Abläufen und Verfahren sind von Vorteil
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick, Teamorientierung, Belastbarkeit, hohe zeitliche Flexibilität, sicheres Auftreten und ein überdurchschnittliches Engagement

Wir bieten:

  • Derzeit verfügbare Planstelle bis Bes.Gr. A 14 bzw. Bezahlung nach
    E 13 / 14 TV-L.
  • Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 15 bewertet
  • Strukturierte Einarbeitung mit Patensystem
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Attraktive Regelung für mobiles Arbeiten
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW und JobBike BW
  • Umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Umfassendes Gesundheitsmanagement

Hinweise und Kontakt:

  • Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
  • Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
  • Fragen zum Tätigkeitsfeld beantwortet Ihnen gerne Herr Mario Nitschmann (Telefon 0711/123 - 3120).
  • Ihre Bewerbung wird bis zum 3. Februar 2023 unter Angabe der Kennziffer 59 an das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg, Postfach 10 01 41, 70001 Stuttgart erbeten, gerne per E-Mail  an bewerbungen@mlw.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im PDF-Format, max. 5 MB).
  • Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
  • Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung finden Sie hier.

 

Bewerbungsfrist: 03.02.2023