Geodaten

200 Jahre Landesvermessung

200 Jahre Landesvermessung

Der Beginn der Landesvermessung im damaligen Königreich Württemberg jährte sich am 25. Mai 2018 zum 200. Mal. Die Bedeutung von Landesvermessung und Liegenschaftskataster sind seitdem stetig gewachsen. Hintergrundinformationen zur Geschichte finden Sie hier.

Heutzutage sind amtliche Geodaten unverzichtbare Grundlage für vielfältigste Anwendungen. Das Jubiläum 200 Jahre Landesvermessung Baden-Württemberg wurde deshalb unter dem Motto "GRUND. LAGEN. SCHAFFEN." zum Anlass genommen, den Stellenwert von Landesvermessung und Liegenschaftskataster für unsere Gesellschaft öffentlichkeitswirksam darzustellen und die Leistung der Geodätinnen und Geodäten entsprechend zu würdigen. Neben einem zentralen Festakt wurde insbesondere eine interaktive Jubiläumsausstellung an sechs Standorten in Baden-Württemberg gezeigt.

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL)

Landesamt für Geoinformatin und Landentwicklung: Digitale Orthophotos

Landesamt für Geoinformatin und Landentwicklung: Digitale Geländemodelle

Luftbild

Digitale Orthophotos

die Drei Kaiserberge – Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen

Digitale Geländemodelle

Ergänzt wird das Datenangebot durch Digitale Orthophotos (entzerrte Luftbilder) und durch die im Digitalen Geländemodell (DGM) gespeicherten Höheninformationen.

Auf der Grundlage dieser Daten werden durch kartographische Aufbereitung Topographische Karten in verschiedenen Maßstäben abgeleitet. Außerdem sind beliebige kundenorientierte Präsentationen, Analysen oder Bilanzierungen möglich. Die hochgenauen Höheninformationen erlauben darüber hinaus Modellberechnungen für unterschiedlichste fachspezi-fische Anwendungen. Die Ergebnisse können durch perspektivische Geländedarstellungen anschaulich und verständlich visualisiert werden.

Die Produkte der Geotopographie werden regelmäßig aktualisiert und finden Verwendung in Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft.

topographische Karten